sign up! webstats forums guestbooks calendars

Guestbook

Write message
Name *: E-mail *:
Homepage: Location:
Message *:
BB-Code:
 
  All fields with a "*" must be filled out!
Page: 1, 2, 3, ... 415, 416, 417 >
Entries: 4162
21.12.2013 10:48, H.D.Attel E-mail :
Nun, ich als Frau gebe zu, manchmal sind wir schon übervorsichtig. Aber liegt es nicht daran, dass wir uns alle zunehmend mit solchen geistig hochwertigen geschöpfen wie diesen MarcellDavis herumschlagen müssen. Ein Blick auf die Schreibweise und den darin verbundenen Argumentationen bestärken nicht nur mich in dem Gedanken, das dort jemand direkt aus dem Voorschulkindergarten in die Fahrschule wechseln musste, vorausgesetzt diese denn auch besucht wurde und mit einer Gefällogkeitsbescheinigung verlassen wurde. So treibt der fahrende Tod sein Unwesen weiter und streckt die knochigen Finger nach allem aus, was im vor seinen 12 Zylinder herumröhrt. Wohl dem der ihm noch nicht begenete. Wie sagte einst ein weiser Mann, gegen Dummheit kämpfen selbst die Götter vergebens. Wohlan ihr tollen Recken und weltbesten Autofahrer, wenn ihr keine anderen Hobbys habt...


19.09.2012 23:02, MarcellDavis :
Hallo Ihr Damen,

Mit was wollt ihr den fahren? Mt fiat punto oder was? Oder mit nem Golf? xDDD
Ich denke meinen Sl65AMG BlackSeries kannst du nicht mal starten, was ein 12 Zylinder ist denk ich weiß keine Frau.
Wie gesagt eine S Klasse mit 5,2 Meter Länge kann eine Frau kaum fahren. Wenn Frauen behaupten das Sie besser fahren können als Männer dann ist das Selbstlob und das stinkt. Bleifus hat das auch nix zum tun, bei 300 Stundenkilometer reicht die kleinste Bewegung für den Tod, die Sich ist so klein wie ein Ball und eine Frau die mit mehr als 300 über die AB fährt hab ich noch nie gesehen

19.08.2012 05:54, nordlicht from aus den Flensburger Steigungen E-mail :
@ich: ist das jetzt auch schon wieder weibliche bzw. so eine feministische Ansicht, die kein Mensch nachvollziehen kann? Es ist kein Vorurteil, sondern bewiesen. Es hat niemand von Bleifuß geschrieben, sondern von der nachgewiesenen, permanenten Unfähigkeit von Frauen, einfach nicht Auto fahren zu können. Von genügend auf der Welt kann ja schon deswegen kaum die Rede sein, weil das auffallen würde. Die Frauen, die wirklich gut fahren, sind eine so minimale Randerscheinung, dass man sie, gemessen an der Zahl der weiblichen Blindgänger, nur noch im Promille-Bereich erfasst werden können. Diejenigen, die es wirklich können, fahren nicht nur richtig gut, halten es aber auch nicht lange an einem Kaffeeklatsch nicht lange aus, weil sie von diesem Weibergequatsche so einen zuviel kriegen, dass sie nur noch das Weite suchen. Übrigens - das weiß ich von solchen Frauen, dass sie selber zugegeben haben, eher wie ein Mann als eine Frau zu denken. Vielleicht versteht man sich schon deshalb so gut. Wenn sie nur den Namen Alice Schwarzer hören, verdrehen sie schon die Augen.

04.07.2012 19:50, Ich :
einen bleifuss zu haben heißt nicht gleich fahren können meine Herrschaften

es gibt auf der Welt genügend Frauen die wissen wie man ein auto betätigt und auch ohne Probleme einparken können. meiner Meinung nach sind das nur vorurteile weil ihr Kerle keine besseren Hobbys habt als uns Frauen als schwach und unfähig darzustellen.


24.06.2011 12:23, nordlicht from aus den Flensburger Steigungen E-mail :
@Simone: Vielleicht mag das Wunschdenken sein oder aber den Verkehr auf der Hallig Hooge betreffen. Meine Erfahrungen sind nach fast 35 Jahren und inzwischen 2,5 Millionen Kilometer andere. Der Witz dabei ist, dass sich dieser Vorwurf nicht nur auf Deutschland beschränkt sondern sogar weltweit be- und auch zutrifft. Wie viele ungezählte Fahrlehrer sind wohl schon wimmernd zusammgenbrochen oder mussten zu Beruhigungs- und Herztabletten greifen, wenn eine ganz bestimmte Fahrschülerin zum Unterricht anstand. Ja, da wird der Unterricht bestimmt nicht langweilig, weil der Dame immer wieder neue Bolzen einfallen, die man noch schießen könnte. Die Frauen, die wirklich Auto fahren können, sind auch in der Regel die, die im sonstigen Leben flexibel sind. Ich kann es einfach nicht nachvollziehen, was am Autofahren so schwer sein kann.

22.06.2011 14:04, Simone :
Haha, diese Seite ist ja der Burner!! Wenn eure ganzen Statistiken echt stimmen, dann müsste ich eigentlich ein bestimmtes Körperteil mehr haben, und zwar unter der Gürtellinie! Ich fahre beruflich sehr viel und habe den Führerschein seit 14 Jahren. Ich fahre jedem um die Ohren, am liebsten den männlichen Fahrern die behaupten, SIE könntens besser als wir Frauen. Klar gibts Frauen die unfähig sind, aber schmeisst die nicht immer in den gleichen Topf!!! Die zig Tausend Frauen die nämlich fahren KÖNNEN, von denen habt Ihr keine Fotos und Unfallberichte über die Ihr herziehen könnt. Und zudem....ich hab schon mehr Kerle als Frauen gesehen dies echt NICHT können auf der Strasse!

07.06.2011 20:59, nordlicht from aus den Flensburger Steigungen E-mail :
In Bezug zumindest auf unsere Flensburger Uni betrachtet, geht es dort noch mit rechten Dingen zu. Dort habe ich keineswegs den Eindruck, dass dort mehr Frauen als Männer studieren, das Verhältnis insgesamt ist ausgewogen. Nichtsdestotrotz kann ich die Studie der Uni Heidelberg immer weniger nachvollziehen, wenn ich sehe, wie die meisten Frauen fahren - nämlich beschissen! Im Übrigen ist die Gender-Forschung sehr wichtig, kann sie doch zumindest den Kampf der Geschlechter erklären - die Gründe sind dabei vielfältig. Aber auch so können weibliche Kolleginnen, die sich als strohdoof oder als völlig gleichgültig erweisen, einen mit ihrer Ignoranz zur Weißglut bringen. Auf jeden Fall dann, wenn sie wider besseren Wissens nur Mist verzapfen und sich dabei völlig egoistisch verhalten.

04.06.2011 21:16, markus :
und was ich noch sagen will ist, abgesehn davon dass jeder mal einen fehler beim autofahren macht, machen frauen oft dumme fehler beim autofahren die jemandem der einen führerschein hat nicht passiern dürfen, das hat schon wie hier oft erwähnt wird mit weiblicher "logik" zu tun, aber mir ist noch nie passiert dass mich eine frau absichtlich nötigt, hingegen ist mir sowas schon mehrmals bei männern passiert, dass mich irgend so ein trottel mit absicht nicht überholen lässt, oder mich ausbremst, wie zum beispiel es heute passiert ist, es sind zwei fahrstreifen in einer richtung, im rechten fahren alle 50 und ich fahre im linken 70 und von rechts scherrt einer aus und fahrt 45-50kmh, das war ein typ und sowas ist mir nicht das erste mal passiert, aber interessanter weise wars jedes mal ein mann.

02.06.2011 12:09, markus :
hallo, ich habe schon oder noch seit drei jahren den führerschein und bin seit dem 100000km gefahren, das ist nicht viel aber doch genug, um hier mitreden zu können. ich kenne diese homepage seit 2jahren und war immer 100prozentig mit dem inhalt einverstanden, jetzt sind es nur noch 80 prozent, ich will die frauen für ihre "fahrkenntnisse" nicht beschützen, schließlich machen wir alle fehler beim fahren, aber seit ich 4 monate als zusteller gearbeitet habe, ist dieser 20 prozentige widerspruch aufgetreten. weil immer wenn vor mir einer blöd fährt, dann ist es entweder einer der telefoniert, der nicht ortskundig ist und zu guter letzt eine frau, wobei ich genug frauen sehe die gut autofahren, auch wenn sie leider zu minderheit gehören, aber die allerschlimmsten autofahrer, die kommen noch vor den frauen, und das sind die alten säcke, weil wenn ich eine frau am steuer sehe, dann machen sie auch wenn icht immer, aber dennoch oft auch alles richtig, bei den alten säcken ist es fast nie der fall, sie fahren fast immer grundlos 10-20kmh langsamer als es erlaubt ist, und wenn man sie dann überholt, ohne sie zu schneiden bzw. sonst irgendwie zu nötigen, dann hupen sie und zeigen noch den vogel. lange rede kurzer sinn, meiner meinung nach (meinung eines botenfahrers) sind frauen nur die zweitschlechtesten autofahrer, die schlechtesten sind eindeutig die alten säcke..

30.05.2011 09:44, Zufälliger Leser from D :
Und noch ein paar Betrachtungen zu den sog. „Studien“ und den „ExpertenInnen“, die sie verfassen. Unsere „akademische Welt“ ist nur noch ein Sumpf von korrupten, fördermittelgeilen OpportunistInnen, die „Wissenschaft“ eine Hure der Politik. Werden solche Studien in Auftrag gegeben, dann an ideologisch linientreue Klübchen, bei denen schon das Ergebnis rauskommen wird, das von den Auftraggebern erwartet wird. In solchen Dampfplauder-Disziplinen, wie Soziologie, Gender-„Forschung“ etc. ist es dann fürwahr keine Kunst, mit einem mit geschwollenen Vokabular gespickten Geschwurbel eine abstruse „These“ zu belegen. Denn wer sich umgekehrt dem Mainstream-Druck entgegen stellt, wird alsbald ausgegrenzt, marginalisiert, diffamiert und damit von den Fleischtöpfen weggedrängt. Das kann sich kein „Akademiker“ leisten, den politisch Mächtigen nicht mehr aus der Hand zu fressen.

Page: 1, 2, 3, ... 415, 416, 417 >
Entries: 4162

Zu den alten Gästebucheinträgen geht es hier.

Get free forums, guestbooks, calendars, shorturls and web statistics at motigo.
Site Information